Einsamkeit

Einsamkeit,
die aus dem Alleinsein her rührt,
ist schmerzlich
treibt uns jedoch dazu an,
nachzudenken und zu träumen.

die man verspürt,
obwohl eine Flut an Menschen um einen ist,
die dem Inneren entspringt,
ist wahrlich schmerzhaft.

Sie
läßt dich nichtmal mehr träumen,
denn du fühlst dich wirklich allein,
verlaßen und unverstanden.

hält dich in stählernem Griff
der dein Herz umklammert hält
wie ein Schraubstock.

Und so bleibt nur die Hoffnung,
daß jemand dich aus deiner Agonie reißt
und dich in´s Leben zurück katapultiert.

daß dieser Mensch dir die Liebe gibt,
die dich heilt und erfreut.

Denn nur
ein anderer
Mensch
vermag einen
Menschen
seiner Einsamkeit
zu entreißen!

(Peter Schnittger)


Inhalt
weiterblättern