Forrester - Gefunden!

Forrester - Gefunden! (2000) von Gus van Sant
Der Schriftsteller Forrester (Sean Connery) hat 40 Jahre zuvor mit seinem ersten und einzigen veröffentlichten Roman den Pulitzerpreis erhalten und lebt seither zurückgezogen (eine mittelschwere Anspielung auf J.D. Salinger). Der 16-jährige literarisch begabte Jamal (Rob Brown) findet ihn und wider Willen wird Forrester sein Mentor. Jamal erhält ein Basketball-Stipendium für eine exklusive Privatschule. Der junge Farbige versucht sich auch literarisch Anerkennung zu verschaffen, wird jedoch des Plagiats beschuldigt. Nicht eine Sekunde gleitet der Film in Klischees ab, sondern schafft eine liebevolle Verbindung zwischen Generationen und sozialen Gefällen. Der Kampfgeist beider Protagonisten schweißt sie zusammen. Das Zusammenspiel zwischen dem erfahrenen Connery und dem Naturtalent Brown ist hervorragend und es scheint, als habe das Thema des Films hier auch Einzug in die Realität gefunden. Ein untypischer amerikanischer Film, ruhig und ohne Knalleffekte. Zum Glück.

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Film bei Amazon