Rosanna's letzter Wille

Rosanna's letzter Wille (1996) von Paul Weiland
Die todkranke Rosanna (Mercedes Ruehl) möchte gerne auf dem Dorffriedhof ihres kleinen italienischen Dorfes begraben werden. Dort sind aber leider nur noch drei Gräber frei. Ihr liebevoller Ehemann Marcello (großartig: Jean Reno) versucht nun mit allen Mitteln, die Dorfbevölkerung am Leben zu erhalten: er pflegt kranke Dorfbewohner, maßregelt die Raucher, er regelt den Verkehr und spendet Blut. Dennoch kann er nicht alles verhindern und so muss er die Leichen anders entsorgen, was ihn in ziemlich schräge Situationen bringt. Währenddessen sucht Rosanna ihm bereits eine neue Frau aus. Trotzdem es kein italienischer Film ist, scheint die italienische Atmosphäre authentisch; die Absurdität der Story und das charmante Zusammenspiel zwischen den Schauspielern, das Wechselbad zwischen Komik und Tragik bilden insgesamt einen rundum unterhaltsamen und schönen Film.

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Film bei Amazon