Boris Zatko

Boris Zatko, geboren 1973, lebt und arbeitet als freier Autor und Illustrator in Basel. Neben regelmäßig erscheinenden Comics und von ihm illustrierten Bilderbüchern (s. auch Roland Zoss: Der Güschi), wendet er sich vermehrt dem Schreiben von Kurzgeschichten, Drehbüchern und Romanen zu. "Anna Fink - Die Fanfare des Königs" ist sein erstes Kinderbuch, dem hoffentlich noch einige folgen werden.

Anna Fink - Die Fanfare des Königs
Die zwölfjährige Anna hat bei einem Flugzeugabsturz ihren Vater verloren. Dies ist der Auftakt zu weiteren Schwierigkeiten. Annas Mutter verliert ihr Arbeit; die beiden müssen ihre Wohnung verlassen und wohnen bei einer unfreundlichen Verwandten. Dann erhalten sie die Nachricht, dass sie ein Haus geerbt haben und Anna und ihre Mutter ziehen nach Taustadt, jenseits der unheimlichen Wolfschlucht. In dem neuen Haus erwarten sie seltsame Zimmer, ein Baumbett und einige ungewöhnliche Gestalten, angefangen bei dem seltsamen Rechtsanwalt bis hin zu den Zigeunern, die auf dem geerbten Grundstück wohnen und interessante Haustiere besitzen. Und dann gibt es noch das einzige Erbe ihres Vaters: ein Koffer. Anna ist alles andere als ein passives und gehorsames Mädchen. Und so versucht sie den Dingen auf den Grund zu gehen. Nichts ist wie es scheint und Anna wird plötzlich in einen Strudel seltsamer und gefährlicher Ereignisse gezogen.

Boris Zatko war bisher eher durch seine wundervollen Illustrationen, Comics und Zeichnungen bekannt. Als phantasievoller Kreativer kann er nicht nur Illustrationen zu Geschichten erfinden sondern auch umgekehrt. So kommt es mir bei "Anna Fink" nämlich vor. Es ist ein derart schön zu lesendes Kinderbuch, dass man fast die Bilder vor sich sieht, die Boris Zatko im Kopf hatte. Auf seiner Website (www.annafink.com) kann man einige Zeichnungen betrachten und auch das erste Kapitel Probe lesen. Anna Fink - Die Fanfare des Königs ist ein spannender Fantasy-Roman, bestechend durch seine schöne Sprache und auch durch die schönen Bilder. Ich hätte das Buch sicherlich sehr gerne als Zwölfjährige gelesen – und es gefällt mit auch heute außerordentlich. Zatko schreibt klare Sprache, hat einen sicheren Stil und eine gute Story und ist somit in die Reihe der guten deutschsprachigen Jugendschriftsteller einzuordnen. Sehr empfehlenswert. Zuerst als "Book on Demand" erschienen, hatte es so viel Erfolg, dass Zatko 2009 einen Vertrag mit dem Baumhaus-Verlag abschließen konnte.

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon


Kinderbücher
Autoren