Eva Maaser

Eva Maaser wurde 1948 in Reken (Westfalen) geboren. Sie studierte Germanistik, Pädagogik, Theologie und Kunstgeschichte in Münster. Ihr erster Roman "Der Moorkönig" erschien 1999 und im Jahr darauf "Das Puppenkind", der Auftakt einer Serie von Kriminalromanen. Bemerkenswert ist, dass die Romane alle in Westfalen spielen.

Der Moorkönig
Im abergläubischen Westfalen wird 1803 auf einem Bauernhof ein Kind geboren, das durch die Umstände unheimlich auf alle wirkt. Unter solchen Vorgaben groß zu werden, prägt. Der Junge entwickelt sich zu einem Hellseher, einem "Spökenkieker", wie man das dort nennt. Er liebt das Moor, das ihm gleichzeitig Sicherheit und Abenteuer bietet und dies macht ihn allen anderen fremd. Dies ist das Erstlingswerk von Eva Maaser, bekannt durch ihre späteren "Westfalen-Krimis" (auch sehr empfehlenswert) und es ist ein bemerkenswertes und dichtes Gespinst aus Aberglaube, Historie und Familiengeschichte. Eva Maaser kennt die Umgebung und deren Geschichte bestens und dies macht den Roman besonders lesenswert.

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon


Belletristik
Autoren