Sue Grafton

Sue Taylor Grafton, geboren am 24. April 1940, besuchte die University of Louisville und studierte Englische Literatur. Sie arbeitete in verschiedenen Jobs, bis sie das Drehbuch für einen Fernsehfilm schrieb und dafür 1979 eine Auszeichnung erhielt. 1982 veröffentlichte sie ihren ersten Kinsey-Millhone Roman. Sue Grafton ist Präsidentin des Verbandes der Mystery Writers of America und lebt in Santa Barbara, Kalifornien.

Die Privatdetektivin Kinsey Millhone steht Seite an Seite mit allen berühmten Detektivinnen und ist für viele nachfolgende Kriminalschriftsteller die absolute Leitfigur und Konkurrenz für Marlowe und Co. Die Romane zeichnen sich durch eher nüchterne Betrachtungsweise aus, Millhone ist nicht die Gefühlsfigur und romantisch wird es eher selten. Aber spannend - spannend wird es immer! Es empfiehlt sich übrigens auf die Originaltitel zu achten, denn einige wurden auf Deutsch mehrfach mit unterschiedlichen Titeln herausgebracht.

Nichts zu verlieren (A wie Alibi)
In aller Stille (B wie Bruch)
Abgrundtief (C wie Callahan)
Ruhelos (D wie Drohung)
Kleine Geschenke (E wie Eigennutz)
Sie kannte ihn flüchtig (F wie Fälschung)
Hoher Einsatz (G wie Galgenfrist)
Hass
Intrige
Stille Wasser
Frau in der Nacht
Letzte Ehre
Goldgrube
Kopf in der Schlinge (N wie Niedertracht)
Gefährliche Briefe (O wie Opfer)
Tödliche Gier (P wie Panik)

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon


Kriminalromane
Autoren