Michael Ende

Michael Ende wurde am 12.11.1929 in Garmisch-Partenkirchen geboren. Sein Vater war der surrealistische Kunstmaler Edgar Ende. 1931 zog die Familie nach München-Pasing. Ende wuchs in der Schwabinger Künstlerszene auf, zu der Maler und Literaten gehörten. Durch die Kriegswirren, Kinderlandverschickung und schließlich einen Gestellungsbefehl (Ende desertiert) wird die Schulzeit ständig unterbrochen. Erst 1947 konnte er seine Schulausbildung an der Stuttgarter Waldorfschule beenden. Er besuchte die Schauspielschule der Münchner Kammerspiele. In seiner Freizeit hatte Ende schon seit 1943 kleinere Erzählungen und Gedichte geschrieben, aber erst 1952 begann er, hauptberuflich für verschiedene Kabaretts Sketche und Chansons zu schreiben. 1954 wechselte er zum Bayerischen Rundfunk als Filmkritiker.
Seinen ersten literarischen Erfolg hatte Michael Ende 1960 mit dem Kinderbuch: "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". Etliche Verlage hatten das Manuskript abgelehnt. Das Buch wurde 1961 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. 1970 zog Michael Ende nach Genzano (südlich von Rom). 1972 veröffentlichte er "Momo" und erhielt auch dafür den Deutschen Jugendliteraturpreis. 1979 erschien "Die unendliche Geschichte" - ein Welterfolg der intelligenten Fantasy. Auch seine weiteren Werke waren große Erfolge. Michael Ende erhielt zahlreiche Auszeichnungen.
Michael Ende starb 1995 nach langer schwerer Krankheit in Stuttgart. 1998 wurde in der Internationalen Jugendbibliothek in der Blutenburg, München ein Michael Ende-Museum eingerichtet.

Die Unendliche Geschichte (ab 12)
Leider endet sie doch einmal... Ein Buch über die Phantasie und ihre Auswirkung auf die Realität. Der Junge Bastian Bux liest dieses geheimnisvolle Buch gleichzeitig mit dem Leser und gerät immer mehr in seinen Bann und in den Kampf der Phantasie gegen das Nichts. Meine Lieblingsfigur ist der Glücksdrache Fuchur - welches Kind hätte ihn nicht gern zum Gefährten?

 

Momo (ab 12)
Die Geschichte über das Mädchen Momo, das im hektischen Rom zusammen mit ihrer Schildkröte den Kampf gegen die Zeiträuber antritt. Keiner ihrer Freunde bemerkt, dass er sich von den Männern in den grauen Anzügen hat einwickeln lassen und nun vor lauter Zeitsparen keine Zeit mehr für die schönen Dinge des Lebens hat. Kommt einem bekannt vor.

 

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch (ab 10)
Der Zauberer Beelzebub Irrwitzer und Geldhexe Tyrannja Vamperl haben einen großen Rückstand an bösen Taten. Denn der kleine dicke Kater Maurizio glaubt nicht, dass sein Herrchen böse ist und wendet oft die bösen Absichten zu einem guten Ende. Aber nun muss Schluss damit sein, beschließt der Zauberer. Er und die Hexe planen eine extrem böse Tat, um ihr Soll zu erfüllen. Kater Maurizio und sein Freund, der Rabe Jakob haben alle Hände, pardon, Pfoten und Krallen voll zu tun, um das Ärgste zu verhindern. Spaßig und spannend.

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon


Kinderbücher
Autoren