Liza Cody

Gimme more
Rockstarwitwen haben es auch nicht leicht. Aber wenn man schon - wie es auch Yoko Ono und Courtney Love passiert ist - der Abzocke beschuldigt wird, sollte man das auch gehörig ausnutzen. So denkt jedenfalls Birdie, die sich nach dem Tod ihres Lebensgefährten ziemlich mittellos dasteht. Immerhin hat sie mehr zu seinem Ruhm beigetragen, als irgendeinem Menschen bewusst war. Zunächst überlebt sie mit Hilfe kleiner Gaunereien, doch dann bietet ihr die Musikindustrie einen riesigen Spielplatz: der fünfundzwanzigste Todestag rückt heran, es herrscht gerade ein Boom der Sixties Musik und es gibt immer noch das Gerücht, dass Birdie unveröffentlichtes Material hat. Ein Rock-Krimi, halb enthüllend, was wir schon immer über die Musikindustrie ahnten und Liza Cody weiß, worüber sie schreibt, sie jobbte während ihres Studiums als Roadie und hat ihre Kenntnisse über die Geschäftspraktiken gut angelegt.

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon


Belletristik
Autoren