Anne Frank

Das Tagebuch der Anne Frank hat mich bereits als 13-jährige fasziniert - ohne dass ich die politischen Hintergründe auch nur ahnte. Hier war ein Mädchen, das so dachte und fühlte wie ich und das Geschichtliche, das dahinter stand, war zunächst zweitrangig. Meine Mutter nahm mir das Buch weg, bevor ich das schreckliche Ende lesen konnte. Als das Buch später noch einmal las und die reale Situation der Anne Frank besser begriff, war es für mich um so grauenhafter. War Anne Frank nicht eine Seelenfreundin von mir?
Das Tagebuch der Anne Frank hat dem Schrecken der Naziherrschaft die Abstraktheit genommen. Ich habe mich von da an intensiv damit auseinandergesetzt und dadurch auch gelernt, den Mut der Widerstandsdenker und -kämpfer zu bewundern.

Anne Frank: Tagebuch
Anne Frank: Geschichten und Ereignisse aus dem Hinterhaus
Anne Frank, ihre Schwester Margot, ihre Eltern und einige Freunde verstecken sich vor den Nazis im geheimen "Hinterhaus" der Firma ihres Vaters in Amsterdam. Das Leben mit so vielen Personen auf so engem Raum und unter starken Beschränkungen ist nicht einfach. Unterstützt von engen Vertrauten des Vaters leben sie viele Monate im Geheimen. Annes Tagebuch und die Geschichten aus dem Hinterhaus geben einen sehr persönlichen Einblick in das tägliche Leben unter diesen Umständen.

 

Willy Lindwer: Anne Frank. Die letzten sieben Monate
Hier wird die traurige Geschichte der Anne Frank bis zum Ende weiter recherchiert. Nach der Verhaftung durch die Gestapo werden die Geschwister Frank und ihre Mutter nach Auschwitz gebracht. Anne stirbt nur wenige Tage vor der Befreiung in Auschwitz-Birkenau. Augenzeuginnen berichten über ihre Erinnerungen an Anne und ihre eigenen Erlebnisse.

Miep Gies: Meine Zeit mit Anne Frank
Miep Gies war eine der Mitarbeiterinnen, denen Otto Frank vertraute. Sie besorgte den Versteckten alle lebensnotwendigen Dinge und verbrachte viel Zeit mit den Franks, um sie über das Leben "draußen" auf dem Laufenden zu halten. Miep und ihr Mann Henk waren Mitglieder des holländischen Widerstands gegen die Nazis.

 

Melissa Müller: Das Mädchen Anne Frank - Die Biographie
Ein neues Buch gegen das Vergessen. Melissa Müller hat akribisch recherchiert, über Verwandte und Freunde der Familie und deren Schicksale, sie hat neue Dokumente, alte Briefe und neue Erkenntnisse gesammelt, mit vielen Zeitzeugen gesprochen und hat damit aus ihrem Buch mehr gemacht, als die Biographie eines Mädchens. Sie hat die Geschichte der Familie Frank aufgeschrieben. Die Menschen, die man aus Annes Tagebuch kennt, rücken näher. Wer nicht an einem gut fundierten Zeitdokument vorübergehen will, dem empfehle ich dieses Buch ganz besonders.

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon


Biografien
Autoren