Die Schwestern Bronte

Trotzdem sie in einer kleinbürgerlichen Umgebung, einem Pfarrhaus in Yorkshire, aufwuchsen und nur wenig aus dieser Abgeschiedenheit herauskamen, schrieben alle drei Bronte-Schwestern außerordentlich fantasievolle Werke. Charlotte Bronte (1816-1855) schrieb u.a. einen der berühmtesten Frauenromane der Welt "Jane Eyre". Emily Bronte (1818-1848) wurde durch das Meisterwerk "Sturmhöhe" (Wuthering Heights) und Anne Bronte (1820-1849) durch "Agnes Grey" berühmt.
Die Autorin Elsemarie Maletzke, Jahrgang 1947, lebt in Frankfurt am Main. Sie beschäftigte sich mit den Brontes und einer weiteren englischen Autorin von Weltklasse: George Eliot.

Elsemarie Maletzke: Das Leben der Brontes
Das Leben decsten Blick meinen mag. Emily, Charlotte und Anne, aufgewachsen im Pfarrhaus und zumeist auch dort lebend, haben sich eine eigene Welt geschaffen. Ihre Gedanken über die Unfreiheiten der Frauen zu ihrer Zeit und ihre eher progressiven und aufsässigen Bücher zeigen, dass Feminismus nicht erst in diesem Jahrhundert erfunden wurde. Bücher wie "Jane Eyre" und "Wuthering Heights" sind dafür deutliche Belege. Die Biographie ist frei von Schwulst und sehr gut geschrieben.

 

Elsemarie Maletzke: Die Schwestern Bronte. Leben und Werk in Texten und Bildern von Charlotte Bronte, Emily Bronte, Anne Bronte
Diese Zusammenstellung ist von Elsemarie Maletzke aufgelegt worden und gibt einen guten Überblick über das Ungewöhnliche an dem gewöhnlichen Leben der Bronte-Geschwister.

 

Per Click auf das Cover oder den Titel kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon


Biografien
Autoren