Buchliebhaber
Die eigenen Bücher katalogisieren

Ich habe oft davon geträumt, meine Bücher zu katalogisieren. Früher ging das nur per Karteikasten, doch seit einigen Jahren bieten die Computer genau die Voraussetzungen für eine professionelle Datenbank. Klar, da ist die Sache wieder gescheitert, denn Profisoftware war erst einmal teuer.

Dann kam der Buchliebhaber von Andrea Klock und Günter Matthies. Dies ist eine schöne Bücherdatenbank, die man online downloaden kann. Ein Test mit 10 Titeln ist erst einmal kostenlos, aber es wird schnell klar: wer viele Bücher besitzt, muss den Buchliebhaber lieb haben. Er kostet 30 EUR, das finde ich bezahlbar. Die Software ist gut zu bedienen, selbsterklärend und auch mit einer guten Hilfe-Funktion ausgestattet. Die Funktionen im Schnelldurchlauf:

Ohne viel Schreibaufwand den eigenen Bücherbestand in den Buchliebhaber einpflegen. Das geht einfach per Mausklick: ISBN oder Titel des Buches eingeben und die Daten über das Internet vervollständigen lassen. Besonders schön ist die Einbindung des Buchcovers als Graphik.

Tabellarischer Überblick über alle Bücher

Detailansicht über ein Buch (mit Bild und Eingabefeldern z.B.: Titel, Autor, Verlag, Reihe, Genre)

Meinungen/Bücherbewertungen von anderen Lesern aus dem Internet einlesen

eigene Bewertungen per E-Mail versenden

Coverbilder via Internet einlesen oder einscannen

Verleih + Verkauf der Bücher organisieren

Import und Export von Buchdaten

Tastenkürzel zur Schnelleingabe

Einlesen von fremdsprachigen Büchern

Zitatensammlung, Websuche nach Zitaten

Suchen, Sortieren, Filtern, Drucken

Der Buchliebhaber
Software für Menschen mit Freude an Büchern: http://www.buchliebhaber.com


Inhalt